Seite wählen

Subventionshammer Intel: 10.000 Millionen Euro aus UNSEREN Steuern

Können Sie sich vorstellen, Ihr sauer verdientes Geld in Projekte zu stecken, wenn Ihr möglicher Gewinn ziemlich unsicher oder sogar eher unwahrscheinlich ist? Wohl eher nicht. Und Sie würden das auch kaum mit Ihnen anvertrautem Geld tun. Nun, unsere Regierung wägt – zu unser aller Last – da anders ab. Sie steckt Ihr Geld, unser aller Geld, dem finanziell äußerst potenten Intel-Konzern in den Rachen, der das weder braucht, noch uns aus unserer problematischen Abhängigkeit im Weltmarkt holt und uns überdies noch erhebliche Umweltbelastungen beschert. Der Haupteffekt dieser Mega-Subvention: Kurzfristiger Applaus für Olaf Scholz und Robert Habeck. Die Rechnung zahlen am Ende Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektroautos: Bye Bye Boom

Was ist da los? Der Markt für Elektroautos ist weitgehend zusammengebrochen. Die Absatzzahlen sind entgegen aller vollmundigen politischen...

mehr lesen

In eigener Sache

Zu Beginn der kommenden Woche werden alle Parteien, die zur Neuwahl des Europäischen Parlaments (EP) antreten wollen, ihre...

mehr lesen