Seite wählen

Nancy Faeser: Der Albtraum deutscher Diplomaten

Man kann sich auf den Standpunkt stellen „Wir verkehren nur mit aus unserer Sicht Korrekten“. Oder man ist Realist. Dann behält man die Probleme im Blick, agiert aber diplomatisch maßvoll, mit Blick auf das Machbare. Was gar nicht geht: Munter Geschäfte machen, dann aber selbstgerecht und arrogant den Bessermenschen-Striptease hinlegen und seinen unter Blazerhüllen verpackten Ersatzregenbogen-Oberarm in die Kameras halten. Auf peinlichstem Egotrip zerschlägt Nancy Faeser politisches Porzellan.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektroautos: Bye Bye Boom

Was ist da los? Der Markt für Elektroautos ist weitgehend zusammengebrochen. Die Absatzzahlen sind entgegen aller vollmundigen politischen...

mehr lesen

In eigener Sache

Zu Beginn der kommenden Woche werden alle Parteien, die zur Neuwahl des Europäischen Parlaments (EP) antreten wollen, ihre...

mehr lesen