Seite wählen

Migrationsabkommen: Teures Glücksspiel

Den Versuch, das mörderische Treiben der Schleuserbanden auf dem Mittelmeer einzudämmen, lässt die EU sich bzw. uns alle sehr viel Geld kosten. Wenn damit die Beseitigung oder zumindest eine echte Eindämmung der Schleuserei von Migranten zur illegalen Einreise in die EU effektiv erreicht würde, wäre das auch erhebliche Ausgaben durchaus wert. Dummerweise gestehen die Verantwortlichen dabei entweder sich selbst – oder, schlimmer, nur den Bürgern – nicht ein, worin die erheblichen Hürden und Schwierigkeiten dieses Ansatzes bestehen. Ein nachhaltiger Erfolg ist in hohem Maße unwahrscheinlich. Viel wahrscheinlicher ist leider ein anderes Ergebnis: Geld futsch, Schleuserei geht unvermindert weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektroautos: Bye Bye Boom

Was ist da los? Der Markt für Elektroautos ist weitgehend zusammengebrochen. Die Absatzzahlen sind entgegen aller vollmundigen politischen...

mehr lesen

In eigener Sache

Zu Beginn der kommenden Woche werden alle Parteien, die zur Neuwahl des Europäischen Parlaments (EP) antreten wollen, ihre...

mehr lesen