Seite wählen

EU-Steuern drohen: Wehret den Anfängen!

Der neue EU-Ratspräsident Alexander De Croo hat eine blühende Fantasie, aber offensichtlich wenig Spürsinn für Menschen. Da formuliert er doch allen Ernstes, die Menschen blicken nach Europa und erwarten von der EU den Aufbau einer gemeinsamen Zukunft. Oh nein, keineswegs, Monsieur. Es reicht ihnen vollkommen, wenn die EU sie nicht gängelt und durch irrsinnige Auflagen am Aufbau ihrer Zukunft hindert. So herum wird ein Schuh draus. Stattdessen plant die belgische Ratspräsidentschaft die Einführung eigener EU-Steuern. Das gilt es unbedingt zu verhindern!

Das könnte Sie auch interessieren

Elektroautos: Bye Bye Boom

Was ist da los? Der Markt für Elektroautos ist weitgehend zusammengebrochen. Die Absatzzahlen sind entgegen aller vollmundigen politischen...

mehr lesen

In eigener Sache

Zu Beginn der kommenden Woche werden alle Parteien, die zur Neuwahl des Europäischen Parlaments (EP) antreten wollen, ihre...

mehr lesen